Muslimisches Dating – Über Apps und Vorurteile

Datingerfahrungen muslimischer Frauen

#BASMAunplugged Muslimisches Dating und Partnersuche sind Themen, die insbesondere in Zeiten von social distancing sehr gefragt sind. Wir haben bei BASMA unplugged über Herausforderungen bei der Partnersuche muslimischer Frauen gesprochen.

Für diese Podcast Folge haben wir uns mit Dalal Mahra von den Kopftuchmädchen zusammengesetzt. Die Kopftuchmädchen haben vor kurzem einen eigenen Podcast mit dem Namen „Küss mich Kismet“ gestartet, in dem es rund um Liebe, Partnerschaft, Partnersuche und „muslimisches Dating“ geht.

Vielen muslimischen Frauen geht es so, dass sie irgendwann in ihrem Leben an den Punkt kommen, in dem sie sich wünschen, jemanden kennenzulernen. Während es bei den einen wie von selbst klappt, dass sie auf jemanden treffen, mit dem sie das Leben verbringen wollen, dauert es bei anderen etwas länger. Sie stellen sich dann die Frage, ob sie weiter einfach warten sollen oder ob sie das Thema auch einfach selbst angehen können.

Welche Möglichkeiten es gibt, proaktiv darauf hinzuwirken, jemanden kennenzulernen haben wir in der Folge über muslimisches Dating gesprochen. Dabei haben wir uns vor allem über das Online Dating und muslimische Dating Apps unterhalten, da diese vor allem in der jetzigen Zeit sehr gefragt sind. Wir haben uns außerdem über die Herausforderungen ausgetauscht, die gerade Frauen mit Hijab beim Dating erleben, über Stalking und den schlechten Ruf, den besonders das Online Dating hat.

#25 Frauen in der Medizin – Mit Dr. Hatun BASMAunplugged

Während des Studiums sind Frauen überdurchschnittlich vertreten – im Schnitt sind etwa 60 % der Studierenden weiblich. Die Quote steigt sogar noch, schaut man sich die Absolvent:innen in der Humanmedizin an: 65% sind hier Frauen. Während der Assistenzarzt Zeit sinkt die Zahl dann, in späteren führenden Positionen, wie die des Ober- oder Chefarztes sind Frauen dann schließlich eine Minderheit. Warum ist das so? Wir haben uns mit Dr. Hatun über Frauen in der Medizin unterhalten, um einen Einblick in die Praxis zu bekommen. Hatun hat einen spannenden beruflichen Werdegang bereits hinter sich: Zunächst machte sie eine Ausbildung zur Krankenpflegerin und arbeitete einige Jahre in diesem Beruf. Derzeit arbeitet sie als Assistenzärztin für innere Medizin und hat sich nebenbei einen informativen Instagram Kanal aufgebaut. Dort gibt sie immer wieder Einblicke in ihren Arbeitsalltag und teilt Informationen zu traditioneller islamischer und Schulmedizin. In unserem Gespräch haben wir uns über die Schwierigkeiten bei Vereinbarkeit von Beruf und Familie für Ärztinnen unterhalten, über selbstbewusstes Auftreten im Umgang mit der eigenen Religion und die Herausforderungen, die Frauen in der Medizin im Arbeitsalltag noch so haben. Wenn ihr noch mehr von Dr. Hatun hören, lesen und sehen wollt, dann schaut auf ihrer Website oder ihrem Instagram Profil vorbei.  Und wie immer, teilt gerne Eure Gedanken zum Thema mit uns und schreibt an podcast@basmamagazine.com oder tretet mit uns über Social Media in Kontakt! Intro&Outro Music: Riddim von Text Me Records / Jorge Hernandez
  1. #25 Frauen in der Medizin – Mit Dr. Hatun
  2. #24 Datingerfahrungen muslimischer Frauen – mit Dalal
  3. #23 Wie Du Deinen Körper auf Reset setzt
  4. #22 Geburt und Corona – Drei Erfahrungsberichte
  5. #21 Wie Du zu Dir selbst findest (Teil2)

Auch in vergangenen Folgen war die Partnerwahl schon Thema bei BASMA unplugged. Psychologin Urooba hat drei Tipps zur optimalen Partnerwahl geteilt und außerdem über die Kennenlernphase bei der Partnerwahl und psychologische Tipps dafür gesprochen.

Habt ihr Tipps und Erfahrungen rund ums Kennenlernen und die Partnerwahl? Teilt sie mit uns in den Kommentaren, schreibt uns eine Mail an podcast@basmamagazine.com oder kontaktiert uns über unsere Social Media Kanäle. Gebt uns auch gern Feedback dazu, wie euch die Folge gefallen hat. Wir freuen uns über den Austausch mit euch!

Comments

comments